Die finanzielle Aufwandsentschädigung für den Spender

Wenn die erste Spermaprobe eines neuen Spenders einen ausreichend guten Befund ergeben hat, erhält der Spender für die kommenden 10 Wochen insgesamt 6 Termine, wobei mindestens 4 Proben unseren Kriterien zum Einfrieren von Spermien erfüllen müssen.

Werden die Vorraussetzungen in diesem Zeitraum erfüllt, wünschen wir uns eine dauerhaft Bereitschaft, bei uns als Samenspender aktiv zu sein.

Für jede Samenprobe erhält der Spender eine Aufwandsentschädigung, die unterschiedlich sein kann je nach Anfahrtsweg, Häufigkeit von Spendermerkmalen und Bedarf und beträgt etwa 80,00 €.

Auch die Häufigkeit einer Spende richtet sich verschiedenen Gegebenheiten und kann max. im Abstand von 2 Wochen erfolgen.

Die Höhe dieses Betrages ist so gewählt, dass sie eine ausreichende Entschädigung darstellt, ohne dass Samen spenden zu einer spürbaren Einnahmequelle des Spenders wird.